Best Of: Vegan Brunchen in Berlin

Was gibt es schöneres als mit einem ausgiebigen Brunch in den Tag zu starten? In Berlin gibt es mittlerweile unglaublich viele Möglichkeiten am Wochenende vegan brunchen zu gehen und die erste Mahlzeit des Tages so richtig zu genießen. Ob typisch italienisch, indisch, französisch, glutenfrei oder roh – für jeden Geschmack ist sicher der passende vegane Brunch in Berlin dabei. Diese 12 Locations solltet ihr nicht verpassen:

 

Viasko:

Längst kein Geheimtipp mehr, aber immer wieder gut! Jeden Samstag und Sonntag ab 11 Uhr öffnet das Viasko in Kreuzberg seine Pforten für alle Brunch-Liebhaber. Für 12 Euro erwartet die Gäste ein Buffet voller veganer Köstlichkeiten. Es gibt alles was das Herz begehrt: Pancakes, Kuchen, frisches Obst, Salate in allen Variationen, „Rührei“ und knusprige Sojanuggets. Die Auswahl ist wirklich groß und man kommt kaum dazu alles zu probieren, doch der Versuch ist es mehr als wert ;-).

 

Kopps:

Die Auswahl an Speisen ist etwas kleiner als im Viasko, doch auch hier können Berliner am Samstag und Sonntag wunderbar vegan brunchen. Besonders wer auch am Wochenende gerne früh aufsteht, für den empfiehlt sich das Kopps in Berlin-Mitte. Es geht schon um 9:30 Uhr los und kostet 12,50 Euro. Das Kopps ist eines der edleren veganen Restaurants in Berlin, überzeugt aber trotzdem mit bodenständiger Küche, die das „gewisse Etwas“ hat. Zum Brunch werden viele verschiedene leckere Speisen gereicht: Sushi, Hackepeter, Curryvurst und Waffeln sind nur eine kleine Auswahl davon. Unbedingt mal selbst ausprobieren!

 

Pêle-Mêle:

Sonntags findet im Pêle-Mêle Berlin Neukölln ein weiterer leckerer veganer Brunch statt. Ihr könnt um 10 Uhr starten und zahlt dafür günstige 10 Euro. Pêle-Mêle stammt aus dem Französischen und bedeutet übersetzt „bunt gemischt“. Gleiches spiegelt sich auch bei der Buffet-Auswahl wider: Es gibt eine köstliche Mischung aus internationalen Spezialitäten, die jedes vegane Herz höher schlagen lässt: Kartoffelsalat, Gemüsetartes und Tiramisu, um nur drei davon zu nennen. Sonntagabends kann man sich dort sogar noch zum Tatort schauen treffen.

 

Mio Matto:

Das Mio Matto gibt es erst seit knapp 6 Monaten und doch ist es in der veganen Szene und darüber hinaus schon sehr beliebt. Jedes Wochenende (Sa und So) kann man im Mio Matto in Berlin-Friedrichshain ab 10 Uhr nach Herzenslust vegan brunchen. Typisch italienische Speisen wie Pizza und Pasta wechseln sich ab mit bodenständiger Küche wie „Rührei“ oder Milchreis. Das Mio Matto bietet aber nicht nur leckeres Essen, sondern auch ein tolle, gemütliche Location, die einem einen freien Blick auf die lebendige Warschauer Brücke bietet. Mit 12,50 Euro seid ihr dabei.

 

Veganz:

Auch das Veganz, das in Deutschland immer mehr Filialen eröffnet, bietet sonntags in Berlin Prenzlauer Berg einen veganen Brunch an. Das Besondere daran ist, dass die meisten Speisen rohköstlich sind. In offener Showküche wird alles ständig frisch zubereitet. Mit 14,90 Euro der teuerste vegane Brunch in Berlin, doch besonders Fans der Rohkost werden hier auf ihre Kosten kommen.

 

Quinoa:

Bisher noch etwas unbekannter ist das Quinoa in Kreuzberg. Samstags können Langschläfer ab 12 Uhr bis 19 Uhr vegan brunchen! Schlappe 8 Euro kostet das durchaus ansprechend klingende Buffet. Freut euch unter anderem auf Pastagerichte, Tofuvürstchen, Bruschetta, Gemüsetartes und leckere Süßspeisen.

 

Sfizy Veg:

Das Sfizy Veg in Neukölln ist die top Adresse für italienische Spezialitäten in der veganen Variante. Bessere Pizza habe ich bisher nirgendwo gegessen. Jeden ersten Sonntag im Monat wird nun auch ein leckerer veganer Brunch gereicht. Um 11:30 Uhr geht es für 10 Euro pro Person los. Nach italienischer Art gibt es eine Auswahl an Pizza, Pasta, Lasagne und Salaten sowie neue Gericht und Süßspeisen.

 

Playing with eels:

Sehr lecker ist auch der vegane Brunch bei Playing with eels in Berlin Kreuzberg, der mit 13 Euro auch im hochpreisigen Bereich liegt. Studenten haben allerdings den Vorteil, nur 10 Euro bezahlen zu müssen. Es wird betont, dass ausschließlich Bio-Produkte gereicht werden. Lasst euch samstags ab 11 Uhr mit Delikatessen wie hausgemachte Brote, Aufstriche und Dipps sowie Salate, warme Speisen, Bratlinge und Obstsalat verwöhnen .

 

Ohlala Tartes Shop:

Im Ohlala Tartes Shop in Berlin-Friedrichshain findet jeden Samstag ab 11 Uhr ein typisch französischer Brunch statt. Einmal im Monat wird dieser sogar komplett glutenfrei ausgerichtet. Der vegane Brunch umfasst Köstlichkeiten wie Quiches, Croissants, Crepes, Pain perdu, raffinierte Salate und warme Speisen. Auf alle Fälle die 9.90 Euro wert!

 

Café Morgenrot:

Sogar an gleich drei Tagen (Fr-So) bietet das Café Morgenrot in Berlin-Prenzlauer Berg einen veganen Bruch an. Das Besondere dabei ist, dass es keinen festen Preis für das Buffet gibt. Jeder bezahlt einen Beitrag zwischen 6 und 10 Euro, je nachdem was er kann und möchte. Das Essen lohnt sich in jedem Fall! Es gibt leckere Gerichte wie das obligatorische „Rührei“, eingelegter Tofu, Salate und selbstgemachte Brotaufstriche. Ab 11 Uhr geht es für alle Hungrigen los.

 

Satyam:

Jeden Sonntag von 11 bis 20 Uhr findet im Satyam in Berlin Charlottenburg ein ausgiebiger veganer Brunch statt. Es werden typisch indische Gerichte aufgetischt: Linsensuppe, Tandori, verschiedene Tofu und Gemüsesorten, Cocos-Mousse und vieles mehr warten darauf verspeist zu werden. Fans indischer Küche werden begeistert sein. Mit 9,50 Euro ist der Preis mehr als fair.

 

Naveena Path:

Auch Berlin-Wedding ist seit Ende 2013 um einen veganen Brunch reicher. Wie im Satyam werden Gäste des Naveena Path sonntags ab 11 Uhr mit kreativer indischer Küche verwöhnt. Für günstige 8 Euro gibt es Leckereien wie verschiedene Curries, Salate, Dipps und (Fladen)brote. Diesen Geheimtipp sollte man sich nicht entgehen lassen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    Glenn (Donnerstag, 27 März 2014 06:50)

    Danke, für die geniale Liste

  • #2

    Elaria (Donnerstag, 27 März 2014 09:11)

    Wäre schlau gewesen auch gleich die Adressen hinzuschreiben oder zu verlinken. So ist es etwas umständlich.

  • #3

    Steffi (Donnerstag, 27 März 2014 09:46)

    Google hilft ;-)

  • #4

    Sam (Donnerstag, 27 März 2014 09:55)

    Im Cafe Vux in der Wipperstraße Neukölln gibt es am Sonntag auch sehr leckeren veganen Brunch, ab 12:00 . Ich glaube mich zu erinnern, dass der Preis bei 12 € liegt oder so. Wie gesagt sehr lecker, und Kuchen gibt es gleich noch dort auch!

  • #5

    Caro (Donnerstag, 27 März 2014 10:07)

    Danke für den Tipp Sam, werde ich bei Gelegenheit noch mit dazu nehmen ;-).

  • #6

    Austin Aries (Donnerstag, 27 März 2014 11:44)

    Wonderful list! Elaria, don't be so cunty.

  • #7

    Kathi (Samstag, 29 März 2014 19:48)

    Quinoa hier aufzulisten ist echt gewagt! Würde ich weder als Brunch bezeichnen, noch unerwähnt lassen, dass es sich dabei NICHT um ein Restaurant handelt, sondern man in einen Laden mit der Aufschrift "Where is Jesus" gehen muss! Brunch kann man dort allerdings auch nicht finden, sondern nur Menschen, die nicht in der Lage und auch nicht willens sind mit dir zu kommunizieren. Absoluter Reinfall!

  • #8

    Nelly (Montag, 19 Januar 2015 23:14)

    kleines update: das pele mele nimmt inzwischen 13,50€ für den brunch ;)
    ansonsten: 1.000 dank für die liste!

  • #9

    Caro (Samstag, 23 Mai 2015 19:31)

    Hallo, danke für die tolle Liste!!! Jetzt haben wir viele Alternativem zum Kopps!
    Das war heute leider die(!!!) große Enttäuschung für uns. Wir hatten uns so gefreut nach einer Feier vorangemeldet(!)mit 8 Personen Mittags dort zum Brunch zu kommen. Leider waren alle Töpfe und Schüsseln so gut wie leer und wurden auch nicht mehr aufgefüllt. Auch das noch verbliebene Angebot hat uns nicht überzeugen können.
    Ganz klar keine Empfehlung!

  • #10

    playingwitheels (Dienstag, 24 Januar 2017 17:57)

    Hey Danke für die Erwähnung unseres Brunches unter vielen anderen Toplocations. :-)

  • #11

    Maitri (Samstag, 26 August 2017 07:00)

    Afro -Italian vegan brunch in #atayacaffe :
    AMAZING!!